Wahllexikon

Wir liefern Erklärungen und Hintergrundinformationen zu Wahlen, Wahlrecht und digitaler Demokratie

Lose gebundene Listenwahl

Die Listenwahl wird angewendet, wenn sich Kandidaten für ein Gremium in Listen zusammen schließen. Die Wähler können dann diese Listen wählen und entscheiden damit, welche Wahlliste gewinnt. Eine Ausprägung dieser Wahlform ist die lose gebundene Listenwahl (auch: Kombinierte Listenwahl). 

Bei der lose gebundenen Listenwahl können sowohl Wahllisten als auch einzelne Kandidaten gewählt werden.

Die Wähler geben bei dieser Form der Listenwahl ihre Stimme zunächst einer Wahlliste und können darüber hinaus weitere Stimmen auf einzelne Kandidaten der Liste verteilen. Auf diese Weise wird die Rangfolge der Kandidaten festgelegt, einen Platz im zu wählenden Gremium zu erhalten.

 

Weitere Formen der Listenwahl: Freie Listenwahl und starre Listenwahl

Siehe auch: Listenwahl, Persönlichkeitswahl

< Zur Übersicht