Startseite ... Betriebsratswahlen Arbeits- und Gesundheitsschutz
Was kann der BR für den Arbeits- und Gesundheitsschutz tun?

Arbeits- und Gesundheitsschutz: Welche Rechte hat der Betriebsrat?

Unternehmensleitung und Betriebsrat müssen gemeinsam dafür sorgen, den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb zu gewährleisten. Wenn es Mängel gibt, ist zunächst der Betriebsrat gefragt. Was sind seine Pflichten und zu welchen Maßnahmen darf er greifen?

Gewährleistung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Die Unternehmensleitung ist dazu verpflichtet, bestimmte Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz in allen Betrieben durchzusetzen und etwaige Mängel zu beseitigen. So sollten etwa Arbeitsplätze im Büro so gestaltet sein, dass sie Rücken und auch Augen (PC-Monitor) möglichst wenig belasten. Genauso müssen der Unfallschutz beim Einsatz von Maschinen und die arbeitsmedizinische Vorsorge gewährleistet sein. Festgelegt sind diese und andere Vorgaben im Arbeitsschutzgesetz.

Der Betriebsrat wiederum hat bestimmte Aufgaben und Rechte, um den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb durchzusetzen und Mängel zu beseitigen. Seine Aufgaben leiten sich vor allem aus dem § 87 Abs. 1 Nr. 7 des Betriebsverfassungsgesetzes ab, in dem es heißt, der Betriebsrat habe bei Regelungen über die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie über den Gesundheitsschutz mitzubestimmen. Allerdings kann der BR nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften handeln. Gibt es also bereits detaillierte Gesetze zum Arbeitsschutz, darf der Betriebsrat sich nicht einschalten.

Führen Sie Ihre Betriebsratswahl einfach online durch und profitieren Sie von den gesunkenen Wahlkosten.

Jetzt Angebot anfordern >

Rechte des Betriebsrats

Bei den Gesetzen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz handelt es sich jedoch zumeist um Rahmenvorschriften, die dem Arbeitgeber viel Spielraum lassen, oft kann aber auch der Betriebsrat mitbestimmen.

Überdies gehört es zu den Aufgaben des Betriebsrats, die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften zu überwachen, mit den Behörden zu kooperieren und den Beschwerden der Beschäftigten über Mängel nachzugehen.

Rechtliche Möglichkeiten des Betriebsrats

Darüber hinaus hat der Betriebsrat eine Reihe an rechtlichen Möglichkeiten, um den Arbeits- und Gesundheitsschutz gegenüber dem Arbeitgeber durchzusetzen, sofern dieser vorhandene Mängel nicht beseitigt. So kann der BR:

  • von seinem Informationsrecht Gebrauch machen
  • eine Betriebsvereinbarung erzwingen, in der auch der Arbeits- und Gesundheitsschutz geregelt ist
  • sich bei der Bestellung und Entlassung von Betriebsärzten, Fachkräften für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragten einschalten
  • sein Mitbestimmungsrecht vor dem Arbeitsgericht einklagen

POLYAS-Tipp: Mit der Online-Wahl vereinfachen Sie nicht nur Ihr Wahlmanagement, sondern senken auch die Kosten der Betriebsratswahl. Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der Online-Betriebsratswahl!

Mit der Online-Wahl Zeit für wichtige Aufgaben sparen

Um Aufgaben wie den Arbeits- und Gesundheitsschutz pflichtgemäß und sorgfältig zu erfüllen und Mängel zu erkennen, braucht es vor allem ausreichend Zeit. Doch gerade vor der Betriebsratswahl wird diese häufig knapp. Planen Sie daher alles nötige ganz einfach online und sparen Sie Ihre Zeit für die Betriebsratsarbeit.

  • Pflegen Sie die Wählerliste einfach online 
  • Erstellen Sie die Stimmzezzel zur Betriebsratswahl per Mausklick
  • Erhalten Sie nach der der Wahl Ihre Wahlergebnisse auf Knopfdruck

Lassen Sie sich noch heute von unseren Wahlexperten zur Nutzung der Online-Betriebsratswahl in Ihrem Unternehmen beraten.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Derzeit sieht das Betriebsverfassungsgesetz die elektronische Stimmabgabe zur Betriebsratswahl noch nicht vor, obwohl diese viele Vorteile hat. Dennoch nutzen bereits viele Unternehmen die Möglichkeiten der Online-Betriebsratswahl.