Startseite ... Vereinswahlen online Formen der Stimmabgabe
Formen der Stimmabgabe bei Wahlen in Vereinen

Formen der Stimmabgabe bei der Vereinswahl

Vereinswahlen werden grundsätzlich auf einer beschlussfähigen Mitgliederversammlung abgehalten. In der Regel werden Beschlüsse durch offene oder geheime Abstimmungen gefasst. Eine gute Vorbereitung ist dafür notwendig und bei hohen Mitgliederzahlen oft schwer zu stemmen. Ob Briefwahl, Online-Wahl oder Live Voting, Formen der Stimmabgabe bei der Vereinswahl müssen in der Vereinssatzung verankert sein.

Sie wollen Ihre Vereinswahl online durchführen? Profitieren Sie von der einfachen Wahleinrichtung mit dem POLYAS Online-Wahlmanager und ermöglichen Sie Ihren Mitgliedern die ortsunabhängige Stimmabgabe. Eine Online-Wahl mit bis zu neun Wahlberechtigten ist kostenfrei!

Jetzt Online-Wahlmanager kennenlernen >

Stimmabgabe bei Vereinswahlen auf der Mitgliederversammlung

Die wichtigste Voraussetzung für Vereinswahlen ist eine beschlussfähige Mitgliederversammlung. Drei Viertel aller Mitgliederstimmen braucht es für eine Änderung der Vereinssatzung oder die Auflösung des Vereins. Hingegen müssen zur Änderung des Vereinszwecks alle Mitglieder zustimmen. Abweichende Regelungen in der jeweiligen Vereinssatzung sind jedoch möglich. Nach § 32 BGB entscheidet die Mehrheit der Anwesenden Mitglieder, wobei jedes Mitglied eine Stimme hat. Lesen Sie mehr über Stimmrecht bei Vereinswahlen. 

Die verwendeten Formen der Stimmabgabe sind in der Vereinssatzung zu verankern, damit eine Beschlussfassung rechtsgültig ist. Zunächst ist zwischen offener und geheimer Abstimmung auf Mitgliederversammlungen von Vereinen zu unterscheiden. 

Offene Abstimmung: 

  • Das Abstimmungsverhalten der Vereinsmitglieder ist für alle Anwesenden sichtbar. Die Abstimmung erfolgt in dem Falle durch das Heben einer Stimmkarte oder per Handzeichen.

Geheime Abstimmung:

  • Die Abstimmung jedes Einzelnen findet verdeckt durch Stimmzettel oder einer elektronischen Vorrichtung für die Stimmerfassung statt.

Hier finden Sie Ihre kostenlosen Stimmzettelvorlagen.

Sofern es die Vereinssatzung vorsieht, können Vereinswahlen auch online durchgeführt werden.

Wie die Online-Wahl funktioniert? In nur drei Schritten!

Richten Sie in wenigen Schritten Ihre Wahl im POLYAS Online-Wahlmanager ein.

Jetzt Online-Wahl starten >

Vor oder während der Mitgliederversammlung flexibel abstimmen

Besonders große überregionale Vereine sehen sich vor die Herausforderung gestellt möglichst viele Mitglieder zu erreichen und entsprechend große Mitgliederversammlungen zu planen. Für Vorstands- oder Vertreterwahlen stellt die Briefwahl als Fernwahlmöglichkeit eine flexible Option dar, die Wahlbeteiligung bei ortsfernen Vereinsmitgliedern zu steigern. 

Die Briefwahl muss jedoch in der Vereinssatzung verankert sein. Dafür wird vorab in einer Mitgliederversammlung über die Einführung des Briefwahlverfahrens abgestimmt. Damit die aufwendige Durchführung des Briefwahlverfahrens reibungslos funktioniert, ist eine gute Organisation notwendig. Erfahren Sie hier, wie Sie das Management Ihrer Vereinswahl per Brief durch das kombinierte Wahlverfahren erheblich vereinfachen können. 

Die Möglichkeit vor oder während der Mitgliederversammlung die Stimmabgabe bei Vereinswahlen online durchzuführen ist rechtlich möglich und muss ebenso in der Vereinssatzung festgeschrieben sein. Die Online-Wahl ermöglicht die einfache Durchführung komplexer Wahlen mit vielen Stimmberechtigten. Vereinsmitglieder benötigen für diese Form der Stimmabgabe ein internetfähiges Endgerät sowie einen Internetanschluss, um anonym den elektronischen Stimmzettel auszufüllen. Diese Wahlform ist ortsunabhängig und ermöglicht abwesenden Vereinsmitgliedern die demokratische Teilhabe der Mitgliederversammlung. 

Beschlussfassungen mit geheimer Abstimmung können auf der Mitgliederversammlung auch in elektronischer Form per Live Voting durchgeführt werden. Erfahren Sie alles über die Vorteile des Live Votings als flexible Form der Stimmabgabe auf Ihrer Mitgliederversammlung.

Hier erfahren Sie, wie sie Ihre Vereinswahl richtig durchführen:

Mehr erfahren >

Vorteile der Online-Wahl als Form der Stimmabgabe

Nach dem Beschluss des OLG Hamm vom 27.09.2011, I-27 W 106/11 sind virtuelle Mitgliederversammlungen in Vereinen erlaubt. 

  • Ermöglichen Sie Ihren Vereinsmitgliedern die ortsunabhängige Online-Vereinswahl sowie die virtuelle Partizipation an der Mitgliederversammlung durch eine Live-Schaltung. 
  • Senken Sie die Kosten Ihrer Mitgliederversammlung und führen Sie Ihre Vereinswahl online durch. 
  • Bei der Online-Abstimmung fallen keine Druck- und Versandkosten an und Sie erhalten rechtssichere Wahlergebnisse direkt auf Ihrer Mitgliederversammlung in Sekundenschnelle. 
  • Nehmen Sie die Online-Wahl als Form der Stimmabgabe in Ihre Vereinssatzung auf und vereinfachen Sie Ihr Wahlmanagement.

So einfach ändern Sie Satzungen und Wahlordnungen in Ihrem Verein. 

Jetzt Vorteile kennenlernen!