Startseite Wahlmanagement

Mit diesen Tipps gelingt das Wahlmanagement

Wahlmanagement: Vom Wahlkalender bis zur Auszählung

  • Kosten senken durch effiziente Wahl-Kampagnen
  • Wahlbeteiligung steigern durch effektive Wählerkommunikation
  • Aufwände minimieren und Zeit sparen durch einfaches Wahlmanagement

Jetzt Angebot anfordern >

Grundlagen zur Wahldurchführung

Rechtliche Voraussetzungen

Überprüfen Sie die rechtlichen Voraussetzungen für Ihre Wahl, um spätere Verfahrensfehler zu vermeiden. So sollte Ihr Wahlmanagement stets auf die Satzung abgestimmt sein.

Mehr zu rechtlichen Wahlformalien

Wählerverzeichnis überprüfen

Jede Kampagnenmaßnahme für Ihre Wahl wird ineffektiv sein, wenn das Wählerverzeichnis nicht aktuell ist. Überprüfen Sie Ihre Datenbank oder Ihre Mitgliederliste deshalb im Vorfeld.

Mehr zum Wählerverzeichnis

Das Wahlverfahren festlegen

Welches Wahlverfahren passt zu Ihrem Vorhaben? Präsenzwahl, Briefwahl oder Online-Wahl? Vielleicht kombinieren Sie die Verfahren und profitieren von einer hohen Wahlbeteiligung.

Mehr zum Wahlverfahren

Stimmenauszählung: Verhältniswahl

Finden Sie das passende Auszählungsverfahren Ihrer Verhältniswahl. Lesen Sie, wann eine Verhältniswahl für Ihre Wahl geeignet ist. Informieren Sie sich jetzt über die Auszählung von Verhältniswahlen.

Mehr zu Verhältniswahlen

Stimmenauszählung: Mehrheitswahl

Erfahren Sie alles über Mehrheitswahlen, finden Sie heraus, wann die Mehrheitswahl für Sie geeignet ist. Informieren Sie sich jetzt über die Stimmenauszählung bei Mehrheitswahlen.

Alles zu Mehrheitswahlen

Wahlplanung und Management

Wahlkalender anlegen

Überprüfen Sie die terminlichen Anforderungen und erstellen Sie einen Projektplan mit den wichtigsten Meilensteinen für eine reibungslose Wahlvorbereitung. 

Mehr zum Wahlkalender

Wahlkosten kalkulieren

Generell sollten Sie alles in einem Kostenplan vermerken, was für die Wahlplanung einkalkuliert wird – von Papier über Arbeitszeit bis zu anteiligen Telefonkosten.

Mehr zur Wahlkosten-Planung

Risiken einplanen

Bereiten Sie bei Ihrer Wahlplanung zwei Szenarien vor: Den Best-Case und den Worst-Case. Auf diese Weise vermeiden Sie unschöne Überraschungen beim Wahlmanagement.

Mehr zum Notfallplan

Wahlmarketing

KandidatenInformation

Erstellen Sie umfassende Informationen zu den wählbaren Kandidaten, damit die Wähler wissen, welche Personen sich mit welchen Botschaften zur Wahl stellen.

Mehr zu Kandidateninformationen

Stakeholder einbinden

Gewinnen Sie einflussreiche Personen, die weitere Wähler zur Wahlteilnahme motivieren und binden Sie diese bereits während Wahlplanung ein.

Mehr zu Stakeholdern einer Wahl