Datenschutz bei einer Online-Institutswahl

Datenschutz bei Institutswahlen

Besonders bei Institutswahlen ist der Datenschutz von besonderer Bedeutung bei der Durchführung der Wahl.  Auch bei einer Online-Wahl mit Polyas sind die Daten Ihrer Wahlberechtigten optimal geschützt. So bietet Ihnen Polyas verschiedene Möglichkeiten, um die personenbezogenen Daten Ihrer Wähler zu schützen. 

Sichere Authentifizierung zur Online-Institutswahl

Der Versand der Zugangsdaten zum Onlinewahlsystem ist ein kritischer Prozess - unter Umständen werden personenbezogene Daten benötigt und die Wahlberechtigten müssen sich ein zusätzliches Set von ID und Passwort merken. Der Komfort kann jedoch signifikant gesteigert werden bei gleichzeitiger Anonymisierung der Wählerdaten.

Die optimale Vorgehensweise ist die Integration des Zugangs zur Online-Wahl in Ihrem hauseigenen Intranet. So verlassen die Daten nicht Ihre Systemumgebung und die Wähler können sich mit den gewohnten Logindaten anmelden:

  1. Anonymisieren Sie die Wählerdaten in Ihrem Wählerverzeichnis, indem Sie die Wähler-IDs verschlüsseln und diese den jeweiligen Wählergruppen zuordnen
  2. Übersenden Sie Polyas das anonymisierte Wählerverzeichnis. Die personenbezogenen Daten Ihrer Wahlberechtigten verbleiben bei Ihnen.
  3. Sie integrieren die Anmeldung am Polyas Online-Wahlsystem mittels SecureLink auf Ihrer Institutswebsite. Gerne richtet Polyas Ihnen auch eine Anmeldeplattform für Ihre Institutswahl ein

Auf diese Weise ist der Datenschutz bei Ihrer Wahl gewahrt und Sie ermöglichen Ihren Wählern eine barrierearme Stimmabgabe online.

Jetzt Angebot anfordern >

Datenschutz dank SecureLink – so funktioniert’s

Um die praktische SecureLink Option des Polyas-Systems zu nutzen, benötigen Sie lediglich ein Intranet, zu dem alle  Wahlberechtigten Zugang haben. Ihr Systemadministrator erhält von Polyas eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie der SecureLink erstellt wird.

Binden Sie den SecureLink in Ihr System ein
Zunächst erstellt Polyas alle notwendigen Parameter für Ihren SecureLink und übersendet Ihnen die notwendigen Daten zur Einbettung des ScureLinks in Ihr Intranet. Ihre IT-Abteilung kann nun den SecureLink mit Hilfe folgender Daten in Ihr System einbinden:

  • Election Hash: Die eineindeutige ID Ihrer Wahl
  • Wähler-ID: Eine individuelle ID für jeden Wahlberechtigten
  • Timestamp/TTL: Ein Kennzeichen über die Gültigkeitsdauer des Links
  • Individuelles Kennzeichen: Eine Signatur
  • Shared Secret: gemeinsames Passwort für Ihre Wahl

Mit diesen Daten wird der persönliche Link für jeden Wahlberechtigten generiert und idealerweise in Form eines Buttons im Intranet integriert. So werden Ihre Wahlberechtigten mit nur einem Klick zum Online-Wahlsystem weiter geleitet.

So sind keine gesonderten Zugangsdaten nötig, um sich am Online-Wahlsystem anzumelden.

An Polyas müssen Sie jedoch keine personenbezogenen Daten übermitteln. Es genügt, die anonymisierten Login-Daten in Tabellenform an Polyas zu übermitteln. So verbleiben die personenbezogenen Daten in Ihrer Systemumgebung.

Lesen Sie jetzt mehr über die sichere Authentifizierung mittels SecureLink

Polyas-Tipp: Eine Online-Wahl mit Polyas ist nicht nur sicher, sondern auch bequem für Ihre Wähler. Erfahren Sie jetzt mehr über die ortsunabhängige Online-Stimmabgabe mit Polyas!

Datenschutzmaßnahmen bei Polyas

Um die Daten Ihrer Wahl und Ihrer Wahlberechtigten zu sichern und bestmöglich zu schützen, ergreifen wir professionelle Sicherheitsmaßnahmen. So haben nur befugte Personen Zutritt zu den Servern, auf denen Ihre Wahldaten gespeichert sind. Auch sind die Zugriffsrechte auf Ihre Wahldaten mit kryptografisch starken Passwörtern gesichert. Sämtliche Daten werden nur verschlüsselt übermittelt und sind durch Prüfsummen vor Manipulationen geschützt. Auf diese Weise stellt Polyas sicher, dass Ihre Daten zu jedem Zeitpunkt vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.

Erfahren Sie jetzt mehr über Datensicherheit und Datenschutz bei Polyas!