Alle Schritte Ihrer Institutswahlen in einer praktischen Checkliste

Checkliste für Ihre Institutswahlen

Bei der Planung der Wahlen des wissenschaftlichen Rats oder wissenschaftlichen Beirats in Instituten gibt es vieles zu beachten. Und auch, wenn die Wahlen von Institut zu Institut unterschiedlich ablaufen, gibt es Schritte, die in allen Instituten durchgeführt werden müssen. 

Um Ihnen Ihre Wahlvorbereitung zu erleichtern, haben wir alle Meilensteine für Ihre Institutswahlen in einer praktischen Checkliste zusammengefasst. 

Eine Checkliste für Ihre Institutswahlen

Wahlvorstand bestellen
Um Ihre Wahl ordnungsgemäß durchzuführen, berufen Sie zunächst einen Wahlvorstand ein. Diese Aufgabe übernimmt meist der Vorstand bzw. das Direktorium des Instituts. Genaue Angaben zur Bestellung des Wahlvorstands finden Sie in Ihrer Wahlordnung.
Wahlordnung prüfen
Der Ablauf der Wahlvorbereitungen ist meist in der Wahlordnung definiert, so können Sie hier alle Fristen ablesen und in einem Wahlkalender festhalten. Auch sollten die Statuten des Wahlrechts sowie das Wahlverfahren geprüft werden.
Wählerverzeichnis erstellen
Im Wählerverzeichnis sind alle aktiv und passiv Wahlberechtigten des Instituts aufgeführt mit den notwendigen Kontaktdaten. Das Wählerverzeichnis sollte nach seiner Erstellung allen Mitarbeitern des Instituts zugänglich gemacht werden, aber beachten Sie hierbei stets die Grundsätze des Datenschutzes.
Wahlausschreiben erlassen
Das Wahlausschreiben leitet die Wahl offiziell ein und enthält wichtige Eckdaten Ihrer Wahl. Auch das Wahlausschreiben muss für alle Mitarbeiter einsehbar veröffentlicht werden.
Kandidatenvorschläge einreichen
Gemäß der Vorgaben Ihrer Wahlordnung können die Wahlberechtigten des Instituts nun Wahlvorschläge einreichen oder sich selbst nominieren. 
Stimmzettel erstellen
Die Form der Stimmzettel ist abhängig von dem für Sie vorgeschriebenen Wahlverfahren. Wichtig ist jedoch, dass alle Stimmzettel bezüglich Ihrer Form, Farbe, Beschaffenheit, Größe und ihres Layouts für alle Wählergruppen identisch sind.
Wahlunterlagen versenden
Je nachdem, für welche Form der Stimmabgabe Sie sich entschieden haben, versenden Sie die geeigneten Wahlunterlagen an die Wahlberechtigten. Vor allem bei der Briefwahl sollten Sie auf den großzügige zeitliche Puffer beim Versand achten.
Stimmauszählung
Nach Abschluss der Stimmabgabe müssen Sie die Stimmen nach dem in Ihrer Wahlordnung angegebenen Auszählungsverfahren unverzüglich auszählen. Sollten Sie eine Online-Wahl durchgeführt haben, können Sie die Wahlergebnisse einfach im PDF-Format herunterladen.
Wahlergebnisse bekanntgeben
Nachdem sie Auszählung abgeschlossen ist, informieren Sie die Gewählten über ihre Wahl und veröffentlichen die endgültigen Wahlergebnisse an den geeigneten Stellen im Institut.
Wahlniederschrift anfertigen
Abschließend fertigen Sie eine Wahlniederschrift an, in der alle Ereignisse während der Wahl sowie die Ergebnisse der Wahl dokumentiert sind.

Jetzt Checkliste downloaden

Jetzt Checkliste für Institutswahlen herunterladen

Laden Sie sich jetzt die praktische Checkliste für Ihre Institutswahlen als kostenlose PDF-Datei herunter und behalten Sie stets den Überblick über Ihre Wahlvorbereitung.

Jetzt Checkliste für Institutswahlen herunterladen:
Checkliste für Institutswahlen (PDF)

Polyas-Tipp:  Senken Sie Aufwand und Kosten für Ihre Wahlvorbereitung und führen Sie die Wahlen in Ihrem Institut einfach online durch. Jetzt mehr zu Online-Institutswahlen erfahren!

Vorteile der Online-Wahl

Profitieren Sie von den Vorteilen und Möglichkeiten der Online-Wahl und senken Sie den Aufwand für Ihr Wahlmanagement. Laden Sie Ihr Wählerverzeichnis einfach als Excel-Datei im Wahlkonfigurator hoch, erstellen Sie die Stimmzettel für Ihre Wahlen (Kandidatenwahl, Listenwahl oder Abstimmungen zur Beschlussfassung) online und ordnen Sie diese den verschiedenen Wählergruppen zu. Versenden Sie Wahleinladungen per Knopfdruck oder binden Sie den Zugang zum Online-Wahlsystem einfach an Ihr Intranet an. Nach der Wahl erhalten Sie rechtssichere Wahlergebnisse innerhalb kürzester Zeit. 

Kombinieren Sie verschiedene Wahlverfahren und erleichtern Sie Ihren Mitarbeitern so den Übergang von der Offline- zur Online-Wahl. 

Lassen Sie sich noch heute von unseren Wahlexperten zu den Möglichkeiten der Online-Institutswahl beraten!