Startseite Wahlmaterial Wahlurne
Materialien für Ihre Wahl

Die Wahlurne - zur Wahrung des Wahlgeheimnisses

Mit einer Wahlurne kann eine geheime Wahl organisiert werden, in der die Wähler ihre Stimme unter Wahrung des Wahlgeheimnisses abgeben können.
Kommt der Wähler ins Wahllokal, wird seine Wahlberechtigung im Wählerverzeichnis geprüft und er sucht für die Stimmabgabe eine Wahlkabine auf. Nach Kennzeichnung seiner Stimme auf dem Stimmzettel steckt er diesen in die vom Wahlleiter versiegelte und abgenomme Wahlurne. 

Wahlmaterial für eine Urnenwahl
Sie benötigen zur Umsetzung einer Urnenwahl das entsprechende Wahllokal, sowie Wahlkabinen zur geheimen Stimmabgabe und die Wahlurne zur Wahrung des Wahlgeheimnisses. Aber nur mit (freiwilligen) Wahlhelfern ist der Aufwand vor Ort tatsächlich zu realisieren.
Bei jedem einzelnen Punkt gilt es bestimmte Regelungen zu beachten, die teilweise auch gesetzlich vorgeschrieben sind.

Vier Fakten über die Wahlurne

Um dieses Behältnis ranken sich Geschichten und die Wahlurne wird manchmal unfreiwillig zum Mittäter in Wahlbetrugsfällen. Um eben dies zu verhindern, hat u.a. die Bundeswahlordnung eine klare Definition über die Beschaffenheit einer Wahlurne im §51 (2) aufgestellt. 

Worauf müssen Sie bei der Wahlurne achten? 

  1. Die Wahlurne muss mit einem Deckel versehen sein.
  2. Ihre innere Höhe soll in der Regel 90 cm, der Abstand jeder Wand von der gegenüberliegenden mindestens 35 cm betragen.
  3. Im Deckel muss die Wahlurne einen Spalt haben, der nicht weiter als 2 cm sein darf.
  4. Sie muss verschließbar sein
Angebot anfordern >

Die Wahl mit der Wahlurne

"In der Regel" ist hier Ihr Stichwort, denn Sie müssen bspw. bei Ihrer Betriebsratswahl Sorge tragen, dass die Wahlurne die Wahrung des Wahlgeheimnisses sicherstellt. Sie sollte so konstruiert sein, dass die eingeworfenen Stimmzetteln nach Einwurf nicht mehr herausgenommen werden können, ohne die versiegelte Wahlurne komplett öffnen zu müssen.

Die Überwachung der Wahl durch Wahlhelfer und ein Mitglied des Wahlvorstands ist häufig in der Wahlordnung vorgeschrieben und macht einen wesentlichen Punkt einer geheimen Wahl aus. Deswegen sollte ein Mitglied des Wahlvorstands und ein Wahlhelfer während der Wahl im Wahlraum anwesend sein und die geheime Wahl sicherstellen. 

Lesen Sie mehr zu Wahlkabinen und Wahllokalen hier

Polyas-Tipp: Eine Urnenwahl kann auch einfacher organisiert werden. Führen Sie Ihre Urnenwahl online durch und sparen Sie Zeit und Kosten! Kontaktieren Sie unsere Experten für digitale Wahlen und lassen Sie sich zur digitalen Wahlurne beraten.

Die Digitale Wahlurne - so funktioniert's!

Das Wahlgeheimnis kann dank der Polyas Systemarchitektur auch online gewahrt werden. Die Polyas Wahl-Software arbeitet ähnlich wie eine Wahlurne und sammelt die Stimmen der Wähler ohne die Wähleridentität zu kennen. Das ist möglich, da die Wählerverzeichnis, Wahlberechtigungen und Wahlurne auf verschiedenen Servern laufen. So können Ihre Wähler ihre Stimme jederzeit sicher und geheim abgeben. So erhalten Sie rechtssichere Wahlergebnisse auf Knopfdruck und bieten Ihren Wähler den Komfort der digitalen Welt. Erfahren Sie jetzt, wie die Online-Wahl genau funktioniert!