Polyas-on-tour

Von Kassel und Berlin ging es am Montag, dem 06. März 2017, ab ins Ruhrgebiet. Die Regionalgruppe Dortmund der Gesellschaft für Informatik e.V. hatte zu einer Veranstaltung Ihrer Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der TU Dortmund eingeladen. Patrick Busch, Head of SaaS Development bei der Polyas GmbH, war deshalb für einen Vortrag über die technischen Hintergründe sicherer Online-Wahlen in Dortmund vor Ort. Begleitet wurde er von der Polyas Pressereferentin Christine Kroke. Auf ein Bier traf man sich zum fachlichen Austausch über kryptografische Techniken bei Online-Wahlen und die Systemarchitektur von Polyas.

Interessiertes Publikum von Dortmunder Hochschulen

Zuhörer des Vortrags waren unter anderem Prof. Dr. Gabriele Kunau vom Fachbereich Informatik der Fachhochschule Dortmund und Jörg Gehrke, Diplom Informatiker im IT- und Medien Centrum der Technischen Universität Dortmund„Sehr interessant und für mich als Informatikerin absolut lohnend, endlich ein paar Details über die technischen Hintergründe und den Ablauf sicherer Online-Wahlen zu erfahren“, erklärte Gabriele Kunau nach dem Vortrag.

Rechtslage, Zertifizierung und Datensicherheit im Fokus

Rahmenbedingungen, bisherige Erfahrungen und Herausforderungen, sowie die technischen Hintergründe, sicherer Online-Wahlen standen im Zentrum der Präsentation. So sprach Patrick Busch beispielsweise darüber, wie die Rechtslage bei Online-Wahlen derzeit ist und welche Wählergruppen von Online-Wahlen profitieren würden. Hier zeigt sich ganz klar, dass vor allem Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 19 Jahren von Online-Wahlen profitieren und diese nutzen würden. Auch die Gruppe der Nicht-Wähler und derjenigen, die nur selten wählen, würden durch die Möglichkeit zur Online-Wahl wieder vermehrt ihr Stimmrecht nutzen.

Auch Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit wurden erörtert und diskutiert. So gibt es bei Polyas regelmäßige, hochqualifizierte und überprüfte Sicherungsmaßnahmen der Datenverarbeitungsprozess, Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung mit allen betroffenen Mitarbeitern und Unterauftragsnehmern und zertifizierte Serverstandorte in ganz Deutschland. Des Weiteren gab Patrick Busch anhand eines Beispiels eine Einführung darüber, wie eine Online-Wahl genau abläuft und funktioniert.

Mehrere hundert Online-Wahlen in den vergangenen Jahren

Einen Überblick über die Referenzen und Kunden der Polyas GmbH und ausführliche Informationen zur Zertifizierung des Polyas Wahlsystems durch das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI), sorgten für reges Interesse bei den Zuhörern.Die Gesellschaft für Informatik wählt ihr Präsidium seit 2011 online mit Polyas

Die Gesellschaft für Informatik e.V. ist die Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum. Sie setzt sich für die Interessen der Informatik in Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik ein. Seit 2011 wählt die GI ihr Präsidium mit dem Online-Wahlsystem der Polyas.

Mehr Informationen zum Thema Vorstandswahlen im Verein finden sie hier.