Startseite Wahlbeteiligung steigern Wahl-Website einrichten
Polyas in Berlin

Wahlbeteiligung steigern: Eine Wahl-Website einrichten

So steigern Sie ihre Wahlbeteiligung

Wahlberechtigte müssen häufig erst zu Wählern konvertiert werden. Um die Wahlberechtigen einzufangen, die bisher noch nicht von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben, benötigen Sie eine zentrale Anlaufstelle für alle Informationen rund um die Wahl sowie eine Feedback-Möglichkeit: Eine Wahl-Website. 

Für diese Wahlplattform sind digitale Kommunikationskanäle sehr hilfreich, denn Sie können zusätzliche Informationsangebote als Newsletter, auf einem Twitter-Kanal und auf Ihrer generischen Website anbieten. Auf der Wahl-Website laufen dann alle Fäden zusammen und Ihre Wähler erhalten alle notwendigen Informationen zur Wahl auf einen Blick.

Kanalisieren Sie die Aufmerksamkeit mit einer Microsite

Mikro mit einem Makro-Effekt! Mit einer Mikro-Website (genannt: Microsite) schenken Sie Ihrer Wahl mehr Aufmerksamkeit, als Sie dies auf ihrer generischen Webseite je tun könnten.

Bündeln Sie auf der Wahl-Website die zentralen Wahlinformationen und liefern Sie Antworten auf alle Fragen zum Wahlablauf:

  • Hintergrundinformationen, Lebensläufe und O-Töne der zur Wahl stehenden Kandidaten
  • Vorstellung zentraler Wahl-Themen und Abstimmungsinhalte
  • Termine der Wahl und zusätzlicher Rahmenveranstaltungen
  • Ablaufpläne und Hintergrundinformationen zur Stimmabgabe

Um den Informationsfluss auch beidseitig zu ermöglichen, sollten Sie Feedback-Funktionen auf Ihrer Wahl-Website integrieren und die Anmeldung für weitere Dienste bereitstellen. Der nette Nebeneffekt: Sie erhalten ggf. zusätzliche Kontaktdaten Ihrer Wähler.

Folgende interaktive Dienste können Sie auf Ihrer Wahl-Website anbieten:

  • Die Möglichkeit zur Anmeldung am Wahl-Newsletter per E-Mail
  • Die Möglichkeit zur Anmeldung am Wahl-Newsletter per WhatsApp
  • Links zu Ihren Social Media Kanälen: twitter, facebook, YouTube, LinkedIn, xing, instagram, snapchat

Den Link zu dieser Wahl-Sonderseite machen Sie bekannt durch den allgemeinen Newsletter an Ihre Mitglieder, durch ein Banner auf Ihrer Haupt-Website oder einem Artikel in Ihrer Mitgliederzeitung. Im Verlauf der Seitennutzung rufen Sie die registrierten Wähler immer wieder zur Weitergabe und dem "Teilen" auf, sodass der Netzwerk-Effekt eintreten kann. 

Tipps für die Wahl-Microsite

  1. Bewerben Sie Ihre Mikro-Website auf allen Kanälen und stellen Sie einen Informationsvorsprung in Aussicht.
  2. Setzen Sie internetaffine Mitarbeiter bewusst für die Verbreitung der Microsite in sozialen Netzwerken ein. So erreichen Sie zum Beispiel über Facebook weitere Gruppen über Netzwerk-Effekte. 
  3. Konzipieren Sie die Microsite inhaltlich für Nicht-Wähler, d.h. Wahlberechtige, deren Daten noch nicht im Wählerverzeichnis abgespeichert sind. Wenn Ihr Informationsangebot ansprechend ist, werden Sie hier die Motivation zur Stimmabgabe entscheidend unterstützen können.

Polyas-Tipp: Unsere Wahlexperten für digitale Wahlen beraten Sie gerne und klären alle Fragen rund um die Wahl-Microsite.
Sie können diese Webseite sogar als digitale Wahlurne nutzen und das Polyas Online-Wahlsystem in Ihrer eigenen Systemumgebung hosten.

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot von unseren Wahlexperten für Ihre digitale Wahl mit einer Wahl-Website an

Die Mikro-Website für eine höhere Wahlbeteiligung

Mit der Microsite schaffen Sie einen Dreh-und-Angelpunkt zu Ihrer Wahl und steigern damit die Aufmerksamkeit für die Wahlbotschaften und Kandidaten. So bringen Sie auch frischen Wind in gewohnte Abläufe.

Ziel dieser Taktik zur Steigerung der Wahlbeteiligung ist auch die eher desinteressierten und unentschiedenen Wahlberechtigten zu erreichen.
Doch auch die engagierten Wähler können sich durch diesen Wahlservice über die Stimmabgabe hinaus mit der Wahl beschäftigen und auseinandersetzen.
Besonders der soziale Aspekt lädt zu einem Diskurs auf Online-Plattformen ein und ist bei dieser Taktik unbedingt erwünscht.