Labour Partei Online-Wahl

Nach dem Rücktritt von Ed Miliband wird bei der britischen Labour Partei im Spätsommer ein neuer Parteivorsitzender gewählt. Bei diesen parteiinternen Wahlen setzt Labour auch ein Online-Wahlsystem ein.

Neben dem Parteivorsitzenden steht bei der britischen Arbeiter-Partei in diesem Jahr auch dessen Stellvertreter zur Wahl. Für beide Positionen laufen seit gestern die Nominierungen der Kandidaten. Die eigentlichen Wahlen finden zwischen dem 14. August und dem 10. September statt. Dabei besteht für die Wähler die Möglichkeit der Online-Stimmabgabe.

Die Guidelines der Labour Partei für interne Wahlen sehen vor, dass den Stimmberechtigten neben der Briefwahl auch ein Online-Wahlverfahren zur Verfügung steht. Jeder Wähler hat dabei eine Stimme zu vergeben („one member one vote“-System). Die Ergebnisse der Wahl werden am 12. September 2015 bekannt gegeben.

Wie das Blog WebRootsDemocracy berichtet, ist die Labour Party nicht die einzige Partei in Großbritannien, die Online-Wahlen für interne Abstimmungen nutzt. Nach dem Unabhängigkeitsreferendum 2014 hatte auch die schottische National Party für die Wahl ihres neuen stellvertretenden Vorsitzenden ein Online-Wahlverfahren eingesetzt.

Bildquelle: Adrian Scottow/flickr (CC BY-CA 2.0-Lizenz)