labour_party_online_voting_polyas

Die Mehrheit der britischen Bürger wünscht sich die Möglichkeit online zu wählen. Dies ergaben zwei Umfragen des Marktforschungsinstitutes YouGov im Auftrag von WebRoots Democracy.

Mehrheit für Online-Wahl des Londoner Bürgermeisters

Im Mai 2016 findet in London die nächste „Mayoral Election“ statt, bei der die Londoner Bürger einen neuen Bürgermeister wählen. Neben der persönlichen Stimmabgabe im Wahllokal und der Briefwahl würden es 59 Prozent der Londoner begrüßen, wenn auch die Möglichkeit der Online-Wahl über das Internet geschaffen würde.

 

 

sadiq khan twitter online voting

Auch der britische Labour-Abgeordnete und Kandidat für das Bürgermeisteramt von London, Sadiq Khan, plädiert auf Twitter für Online-Voting

 

Die befragten Wähler der sozialdemokratischen Partei (Labour Party) zeigen hier mit 70 Prozent Zustimmung eine besonders starke Affinität für Online-Wahlen, aber auch die Wähler anderer Parteien (Liberale Demokraten und UKIP) stimmen der Schaffung einer Online-Wahlmöglichkeit zu. Bei den befragten Wählern der Konservativen sind es 49 Prozent. Auch die geschlechtsspezifischen Unterschiede sind marginal: 59 Prozent der Männer und 60 Prozent der Frauen gaben in der Umfrage an, die Schaffung einer Wahlmöglichkeit über das Internet zu wünschen.

Mehrheit der Briten will bei EU-Referendum online abstimmen

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei dem für 2017 geplanten Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union: hier gaben 56 Prozent der befragten Briten an, dass sie sich eine Abstimmungsmöglichkeit über das Internet wünschen würden. Hinsichtlich der grundsätzlichen politischen Einstellung der Befragten zeigen sich hier noch geringere Unterschiede, denn die Zustimmung lag bei den Wählern aller Parteien über 50 Prozent.

Interessanterweise sind es nicht nur junge Briten, die sich eine Online-Wahlmöglichkeit wünschen: Zwar liegt die Zustimmung bei den 25- bis 39-jährigen Londonern (Umfrage zur Bürgermeisterwahl) mit 70 Prozent am höchsten, doch auch in den Alterklassen der 18- bis 24jahrigen und der 40- 59-jährigen zeigt sich eine Mehrheit pro Online-Voting (51 bzw. 56 Prozent). Und selbst bei den über 60-jährigen Briten stimmt die Hälfte (50 Prozent ) für die Schaffung einer Online-Wahlmöglichkeit.

Weitere interesante Informationen und Fakten zum Thema Online-Wahlen finden Sie auch in unserem Studienpapier „Die Vorteile von Online-Wahlen

Informationen zu den Umfragen:

Das Marktforschungsinstitut YouGov Plc. hat im Auftrag von WebRootsDemocracy die beiden oben zusammengefassten Online-Umfragen durchgeführt. Bei der Umfrage zur Londoner Bürgermeisterwahl wurden 1047 erwachsene Londoner im Zeitraum vom 30.6. bis 2.7.2015 befragt, bei der Umfrage zum EU-Referendum wurden 1543 erwachsene Briten im Zeitraum vom 30.6.2015 bis 1.7.2015 befragt. Weitere Informationen und detaillierte Erfebnisse stehen in zwei Beiträgen im Weblog von WebRoots Democracy zur Verfügung: WebRoots Democracy/YouGov poll shows majority want online voting implemented in the 2016 London Mayoral Election sowie WebRoots Democracy/YouGov poll shows majority want online voting implemented in the EU referendum.