Alle Schritte der Wahlplanung zur Jugendparlamentswahl in einer Checkliste

Checkliste für Jugendparlamentswahlen

Das Jugendparlament ist eine weitverbreitete Möglichkeit, um Jugendliche und Kinder in politische Entscheidungen einzubinden und ihr Verständnis für Politik und Demokratie zu stärken. Es vertritt die Rechte der Kinder und Jugendlichen auf regionaler Ebene. Bei der Vorbereitung der Wahlen zum Jugendparlament gibt es vieles zu beachten. Mit unserer praktischen Checkliste behalten sie stets den Überblick über ihre Wahlplanung! 

Alle Schritte der Jugendparlamentswahl in einer praktischen Checkliste

Wahlvorstand bestellen
Zunächst muss ein Wahlvorstand bestellt werden. Dieser besteht meist aus einem Mitglied des Stadt- beziehungsweise Kreistags, das den Vorsitz übernimmt, sowie mehreren Vertretern der Kinder und Jugendlichen. Beachten Sie, dass der Wahlvorstand stets aus mindestens drei Mitgliedern bestehen sollte.

Wahlordnung prüfen
Im zweiten Schritt muss die Wahlordnung geprüft werden, um sicher zu sein, welche Kinder- und Jugendlichen der Kommune über aktives und passives Wahlrecht verfügen und welches Wahlverfahren für die Jugendparlamentswahl vorgesehen ist.
Mehr zum Wahlsystem der Jugendparlamentswahl

Wählerverzeichnis aktualisieren
Aktualisieren Sie als nächstes das Wählerverzeichnis und prüfen Sie, ob Sie über alle Adressen der wahlberechtigten Kinder- und Jugendlichen verfügen oder ob sich diese geändert haben. Hierzu können Sie bei den Schulen, dem Schulamt oder dem Bürgeramt um Unterstützung bitten.

Wahleinladungen versenden
Im nächsten Schritt sind die Wahleinladungen zu versenden. Rufen Sie in diesen auch aktiv dazu auf Kandidatenvorschläge einzureichen. Sofern Sie über die E-Mailadressen der Wahlberechtigten verfügen, können Sie die Einladungen auch per E-Mail versenden. Bitten Sie auch die Schulen und Jugendzentren darum, die Wahl bekannt zu machen.

Kandidatenvorschläge prüfen und veröffentlichen
Prüfen Sie eingegangene Wahlvorschläge auf ihre Gültigkeit. Einige Wahlordnungen sehen zum Beispiel das Sammeln von Stützunterschriften vor, die geprüft werden müssen. Danach müssen die Wahlvorschläge veröffentlicht werden. Dies kann auch digital auf einer Wahl-Website erfolgen, auf der die Kandidaten vorgestellt und Informationen zur Wahl bereitgestellt werden.
Lesen Sie mehr zur Gestaltung einer Wahl-Website

Stimmzettel erstellen
Achten Sie hierbei darauf, dass alle Stimmzettel bezüglich ihrer Farbe, ihres Layouts und der Beschaffenheit identisch sind, um das Wahlgeheimnis zu wahren.

Wahlhelfer rekrutieren
Um einen ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl zu gewährleisten, sollten Sie Wahlhelfer rekrutieren, die Sie am Wahltag in den Wahllokalen unterstützen, den Wahlablauf überwachen und die Wahrung des Wahlgeheimnisses sicherstellen. Beachten Sie, dass sich in jedem Wahllokal zu jederzeit mindestens zwei Wahlhelfer aufhalten sollten.

Briefwahlunterlagen versenden
Achten Sie darauf, die Briefwahlunterlagen rechtzeitig zu versenden. Ihnen sollte neben dem Stimmzettel auch ein Wahlschein, ein Rücksendeumschlag, ein Umschlag für den Stimmzettel und eine Wahlanleitung beiliegen.

Wahllokale einrichten
Achten Sie darauf rechtzeitig Räumlichkeiten für die Durchführung der Wahl zu reservieren. Hierfür bieten sich Räume in Schulen und Jugendzentren an.

Stimmenauszählung
Nach der Wahl müssen die Stimmen ausgezählt und das Wahlergebnis festgestellt werden. Die Art der Auszählung wird durch das Wahlverfahren festgelegt. Jugendparlamentswahlen finden meist als Kandidatenwahlen nach dem Mehrheitswahlprinzip statt. Gewählt ist also, wer die meisten Stimmen bekommen hat.

Wahlniederschrift anfertigen
Nach der Wahl muss eine Wahlniederschrift angefertigt werden, in der alle Geschehnisse der Wahl sowie das Wahlergebnis und die Stimmzettel dokumentiert sind. Zudem sollten zu spät eingegangene Briefwahlunterlagen der Wahlniederschrift ungeöffnet beigefügt werden. 

Jetzt Informationen anfordern >

Checkliste kostenfrei als PDF downloaden

Laden Sie sich jetzt die praktische Checkliste zur Jugendparlamentswahl als kostenfreies PDF herunter.

Jetzt Checkliste herunterladen:

Checkliste für Jugendparlamentswahlen (PDF)

Polyas-Tipp: Führen Sie Ihre nächste Jugendparlamentswahl einfach und sicher online durch und senken Sie Kosten und Aufwand. Erfahren Sie jetzt mehr zur Online-Jugendparlamentswahl

Kosten und Aufwand für die Jugendparlamentswahl senken

Bei einer Online-Jugendparlamentswahl senken Sie Kosten und Aufwand für die Wahlorganisation und steigern gleichzeitig die Wahlbeteiligung durch die einfache Online-Stimmabgabe. 

  • Erstellen Sie Stimmzettel für die Wahl einfach online
  • Laden Sie das Wählerverzeichnis als Excel-Datei im Wahlkonfigurator hoch
  • Informieren Sie Ihre Wahlberechtigten mit Hilfe einer Wahl-Website
  • Versenden Sie Wahleinladungen per E-Mail
  • Erhalten Sie rechtssichere Wahlergebnisse auf Knopfdruck

Lassen Sie sich noch heute von unseren Wahlexperten zur Online-Jugendparlamentswahl beraten. Fordern Sie jetzt unverbindliche weitere Informationen an!