Alles zur Gleichstellungsbeauftragtenwahl und dem Bundesgleichstellungsgesetz in unserer neuen Serie

Bereits im letzten Teil unserer Serie zu Gleichstellungsbeauftragtenwahlen haben wir die Möglichkeit der elektronischen Stimmabgabe angesprochen. In diesem Beitrag wollen wir die Online-Wahl der Gleichstellungsbeauftragten genauer betrachten.

Lesen Sie hier, wieso die Gleichstellungsbeauftragtenwahl so wichtig ist

Alle Wahlberechtigten erreichen

Gerade in Dienststellen, die weniger als 100 Angestellte haben und ihre Gleichstellungsbeauftragte gemeinsam mit anderen Dienststellen wählen, ist es oft schwierig, alle Wahlberechtigten zu erreichen. So müssen zum Beispiel lange Anfahrtswege zum Wahllokal in Kauf genommen werden. Bei der Online-Wahl können die Wahlberechtigten ihre Stimme von jedem Ort der Welt aus abgeben, auch wenn sie gerade auf Dienstreise, im Urlaub oder in Elternzeit sind. Alles, was nötig ist, um an der Online-Wahl teilzunehmen, ist ein internetfähiges Endgerät.
Erfahren Sie jetzt, wie die Online-Stimmabgabe bei der Online-Wahl funktioniert

Kosten- und Zeitersparnis durch die Online-Wahl zur Gleichstellungsbeauftragten

Auch die Organisation der Wahl kann dabei schnell einen hohen Aufwand verursachen, weil Wahlbenachrichtigungen und Wahlunterlagen versendet und eine entsprechende Anzahl Wahlhelfer in den verschiedenen Wahllokalen eingesetzt werden müssen.

Zwar ist auch die schriftliche Stimmabgabe eine Möglichkeit, viele Wahlberechtigte zu erreichen, doch auch diese ist mit einigen Nachteilen verbunden.

So muss vor der Wahl festgelegt werden, in welchen Dienststellen die Wahlen per Brief stattfinden oder ob die Briefwahl auf Anfrage erfolgen soll. Zudem müssen die Briefwahlunterlagen produziert und versendet werden, was schnell hohe Kosten verursacht.

Bei einer Online-Wahl können sich die Wahlberechtigten einfach digital für die von ihnen bevorzugte Form der Stimmabgabe entscheiden und erhalten ihre Wahlunterlagen einfach per E-Mail. So entfallen Portokosten, und auch die Einrichtung von Wahllokalen und das Bestellen von Wahlhelfern ist nicht länger nötig.

Umweltfreundlich online wählen

Durch die Papierersparnis ist die Online-Wahl zudem umweltfreundlich. So müssen keine Stimmzettel oder Wahleinladungen gedruckt und versendet werden und die Umwelt wird geschont. Auch Studien belegen, dass die Online-Wahl bezüglich ihrer CO2-Bilanz umweltschonender ist als die Briefwahl. So errechnete eine Studie aus dem Jahr 2009, dass bei einer reinen Briefwahl insgesamt 2999,363 Kg CO2 produziert werden, während bei der Online-Wahl nur 55,363Kg CO2 ausgestoßen werden.
Mehr zur Umweltfreundlichkeit von Online-Wahlen lesen Sie hier

So ist die Online-Wahl effizienter und schont zudem das Klima, und auch die Wahlbeteiligung kann durch die Online-Wahl gesteigert werden.
Lesen Sie jetzt mehr zur den Vorteilen der Online-Wahl zur Gleichstellungsbeauftragten

Schon über 5 Millionen Wähler haben ihre Stimme digital mit Polyas abgegeben, überzeugen auch Sie sich jetzt von der Online-Wahl!

Testen Sie die Online-Wahl jetzt kostenlos

About Elisa Utterodt

Egal ob in Österreich, Syrien oder den USA, politische Entscheidungen und Demokratie sind für mich nicht nur in Deutschland von Belang. Vor allem der Einfluss der Digitalisierung auf Kultur und Gesellschaft ist für mich ein spannendes wie aktuelles Thema, über das ich gerne berichte. Wenn ich nicht gerade Zeitung lese oder meine Twittertimeline checke, schaue ich mir zur Entspannung Bundestagsdebatten im Fernsehen an. Seit März dieses Jahres bin ich bei Polyas für die Pflege der Social Media Kanäle zuständig, schreibe Blogartikel und unterstütze das Online-Marketing-Team.

Category

Über POLYAS

Tags

, , ,