Digitaler CDU-Parteitag mit POLYAS

Die CDU hat den ersten vollständig digitalen Bundesparteitag umgesetzt und damit Maßstäbe gesetzt. Erstmals zum Einsatz kam das POLYAS Live Voting mit dessen Hilfe die 1.001 Delegierten sicher aus ihren Wohnzimmern beim CDU-Bundesparteitag abstimmen und wählen konnten.

Den CDU-Bundesparteitag mit unserem Abstimmungssystem bereichern zu dürfen, war natürlich eine große Ehre für uns und ein Meilenstein für die Geschichte der Demokratie. Es ist großartig, dass sich die CDU angesichts ihrer gesellschaftlichen Verantwortung für eine digitale Lösung entschieden hat. Von dieser Zukunftsorientierung brauchen wir mehr. Das Projekt war für uns schon deshalb etwas ganz Besonderes, weil erstmals live im Fernsehen zu sehen war, wie einfach die Online-Stimmabgabe mit POLYAS funktioniert und warum das Vertrauen in die digitale Wahl berechtigt ist.

Über 20 Jahre rechtssichere Online-Wahlen

Bereits im Sommer 1996 kam das erste POLYAS Online-Wahlsystem in Finnland mit über 30.000 Wahlberechtigten zum Einsatz. Von Beginn an legten wir den Fokus auf Datenschutz und die technische Sicherheit der Software. Im März 2016 erfolgte die Zertifizierung des ersten Online-Wahlverfahrens durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dessen Kernstück die POLYAS-Wahlsoftware CORE 2.2.3 bildete. Das Zertifikat weist nach, dass bei Einhaltung aller Abläufe das Wahlgeheimnis gewahrt bleibt und jede wahlberechtigte Person ihre Stimme nur einmal abgeben kann. Nun haben wir mit dem POLYAS CORE 3.0 Neuland betreten, denn damit ist die eigene Stimmabgabe sowie das gesamte Wahlergebnis überprüfbar geworden.

Vertrauen ist gut – Verschlüsselung ist besser

Getreu unserem Namenspatron, dem ungarischen Mathematiker George Pólya, setzen wir auf mathematische Beweise und kryptografische Sicherungsverfahren unserer Systeme. In engen Forschungskooperationen mit namhaften Institutionen, wie der Gesellschaft für Informatik e.V., haben wir ein Wahlsystem entwickelt, das eine ernsthafte Alternative zur Briefwahl darstellt. Somit ist die Online-Wahl eine zeitgemäße Ergänzung zur Präsenzwahl und wird den Ansprüchen einer mobilen und flexiblen Gesellschaft gerecht.

So funktionierte das Live Voting auf dem CDU-Bundesparteitag 2021 im Detail

Die Wahlleitung startete die Abstimmungen zeitlich synchron zu den Debatten und Vorträgen auf dem Parteitag. Gleichzeitig wurde eine Hotline für die Wahlberechtigten geschaltet, um etwaige Rückfragen der Delegierten zur Stimmabgabe beantworten zu können.

Die 1.001 Delegierten erhielten zufällig gemischte Zugangsdaten zum Abstimmungssystem, die aus einer Wähler-Kennung und einem Passwort bestanden gemeinsam mit ihren Wahlunterlagen. Anhand dieser Codes konnte das POLYAS System die Wahlberechtigten eindeutig authentifizieren, ohne deren genaue Identität zu kennen.

Wurde ein Stimmzettel in die digitale Wahlurne gelegt, erhielten die Abstimmenden einen Verifikations-Code, der ihre Wahlentscheidung anonym belegt. Nach Ablauf des Parteitages legte die Wahlleitung der CDU alle anonymen Verifikations-Codes sowie die dazugehörigen Voten aus, sodass die Stimmberechtigten überprüfen können, ob ihre Entscheidung so gespeichert und ausgezählt wurde, wie sie das wollten. Hierfür sind weder technische Vorkenntnisse noch Expertenwissen notwendig und das Wahlergebnis kann als gesichert und die Wahl als integer gelten.

Das Parteiengesetz erfordert aktuell noch eine Wahl als Briefwahl, dementsprechend wurde die briefliche Stimmabgabe formal angeschlossen, es befinden sich jedoch nur Kandidaten mit entsprechenden Mehrheiten auf dem Stimmzettel.

Jetzt mehr über digitale Demokratie mit POLYAS erfahren >

About Anna-Maria Palzkill

Als Kommunikationswissenschaftlerin interessiere ich mich für den Einfluss von Technik auf das Leben zwischen Politik und Wirtschaft. Ich möchte kleinen Zwischentönen auf die Spur kommen und schrecke nicht vor großen Worten zurück.

Category

Digital News, Digitale Demokratie, Über POLYAS, Veranstaltungen, Wahl News

Tags

, , , ,