Eine wöchentliche Zusammenfassung der wichtigsten News aus der Welt der Wahlen. Wahlbeteiligung, Wahlergebnisse und politische Zusammenhänge!

16.1.16: Heute mal am Samstag.

Wieder ist ein Sonntag rum und wieder entschied sich am traditionellen Wahltag die politische Aufstellung von Ländern und Städten weltweit.

#Taiwan

Am Samstag stimmte die Mehrheit der Taiwaner für eine demokratische Ausrichtung ihres Landes (auch bekannt als Republik China auf Taiwan). Sowohl in der Präsidentschaftswahl, als auch in der parallel durchgeführten Parlamentswahl erreichte die Democratic Progressive Party (DPP) Ergebnisse, die der Nachbar China schockiert zur Kenntnis nehmen musste. Die neu gewählte Präsidentin und Spitzenkandidatin der DPP Tsai Ing-wen erreichte knapp 56 % der Stimmen und zwang die amtierende Kuomintang (KMT) in die politischen Knie. Deren Präsidentschaftskandidat Eric Chu zog indes seine Konsequenzen und trat enttäuscht und demütig von seinem Amt des Parteivorsitzenden zurück.

Auch im Parlament werden nun Sitze gerückt, denn auch hier holte sich die DPP 68 Mandate der 113 und ließ der KMT nur 35 Sitze übrig (The Economist). Die erste Frau an der Macht eines Landes, das von China als „abtrünnige Provinz“ angesehen wird und historisch je nach Betrachtung als Provinz der Volksrepublik China oder als Republik China auf Taiwan betrachtet werden kann (bpb), wählte ihre ersten Worte nach dem Sieg sehr demokratisch:

Our democratic way of life is forever the resolve of Taiwan’s 23 million people“ (CNN)

Sie drückt damit den Wunsch nach einer China-unabhängigen demokratischen Führung aus, die sich erst seit 1996 in Taiwan etabliert.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Category

Wahl News

Tags

, , ,