Wahlmanagement - Wahlbotschafter gewinnen

Eine Wahl kann nur funktionieren, wenn jeder seine Stimme abgibt. Anders gesagt: Ein Wahl-Kommitee – z. B. bei Wahlen im Verein oder bei einer Vorstandswahl – sieht sich sehr schnell mit der Aufgabe konfrontiert, alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe zu motivieren. Dazu braucht es vor allem eine Argumentation, warum die Wahl wichtig ist. Diese Argumentation kann sich auf Notwendigkeit und Wahlversprechen stützen oder auf Möglichkeiten, etwas mitgestalten zu können.

Die besten Argumente funktionieren aber auch nur dann, wenn sie richtig kommuniziert werden. Es kommt ebenfalls darauf an, wer die Argumente vorträgt: Spricht der Vorstand von der Wichtigkeit einer Wahl, ist das eine Sache – tut es aber ein Kollege oder ein befreundetes Mitglied, eine andere. Der schlaue Wahl-Vorstand setzt hier auf beide Pferde.

Stimmberechtigte über Key-Wähler erreichen

Was sind Key-Wähler?

Klingt gut! Doch was sind eigentlich Key-Wähler?
Ganz einfach: Key-Wähler sind, wie das englische Wort „Key“ schon andeutet, Schlüsselpersonen. Sie sind Meinungsführer, angesehene Kollegen oder Vereinsmitglieder, Leute, zu denen andere Vertrauen haben und auf dessen Einschätzungen Wert gelegt wird. Sie sind Motivatoren oder diejenigen, die Events und Treffen organisieren. Denken Sie jetzt an einen bestimmten Mitarbeiter oder Team-Kollegen? Dann ist das ist ihr Key-Wähler! Je mehr Sie davon haben, desto besser.

Key-Wähler engagieren

Sprechen Sie die Personen, die Sie jetzt im Kopf haben, schon während der Wahlvorbereitung an. Sie können sich einzeln treffen, sie anrufen oder im Kollegenkreis ein Meeting einberufen. Erzählen Sie von der bevorstehenden Wahl und Wahlplanung und fragen Sie, ob sie sich als Wahlbotschafter zur Verfügung stellen würden. Im Falle einer Vorstandswahl können Sie für die Unterstützung der Wahlbotschafter auch Arbeitszeit abstellen – im Falle einer Vereinswahl müssen Sie natürlich auf freiwilliges Engagement hoffen. Sowieso schon engagierte Vereinsmitglieder helfen in der Regel aber gern bei der Wahlorganisation.

Wie Sie Wahlbotschafter einsetzen können

Machen Sie sich einen Plan, wie Wahlbotschafter Sie als Wahlleiter und die Wahl generell unterstützen können – im besten Fall schon bevor Sie Ihre Key-Wähler ansprechen. Dann wissen diese genau, was auf sie zukommen wird. Sie werden sehen, dass es im Grunde nicht besonders viel Aufwand ist. Wahlbotschafter können z. B. als Ansprechpartner für generelle Fragen über die Wahl zur Verfügung stehen. Sie können ebenso von Ihnen vorgefertigte E-Mails an die eigenen Kontakte weiterleiten, Infos zur Wahl bei Facebook posten oder Marketingmaterial wie Buttons, Aufkleber und Flyer verteilen. Auch kleine Info-Events rund um die Wahl sind denkbar.

Mehr Tipps dazu, wie Sie Wahlbotschafter aktivieren und einsetzen können, lesen Sie in unseren Tipps zur Steigerung der Wahlbeteiligung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Category

Wahlmanagement

Tags

, , , ,