Erfahren Sie alles über den Ablauf der Hauptversammlung

Ablauf der Hauptversammlung

Mindestens einmal im Jahr treffen sich die Aktionäre einer Aktiengesellschaft auf der Hauptversammlung, um wichtige Entscheidungen über die Entwicklung des Unternehmens zu treffen. Doch wie genau sieht der der Ablauf der Hauptversammlung aus?

Stimmkarten für die Hauptversammlung

Die wichtigsten Punkte für den Ablauf einer Hauptversammlung finden sich in der Tagesordnung, die für die Einberufung – meist vom Vorstand – aufgestellt wird. Um bei der Hauptversammlung stimmberechtigt zu sein, muss ein Aktionär Stammaktien des Unternehmens besitzen.
Allerdings hat jeder Aktionär ein Rede- und Fragerecht. Das kann zur Folge haben, dass sich die Versammlung mitunter sehr lange hinzieht. Um dies zu koordinieren, sammeln einige Gesellschaften die Anfragen der Aktionäre schon im Vorfeld der Sitzung. 

Lesen Sie hier mehr darüber, wie die Tagesordnung aufgestellt wird

Mit Polyas können Sie auf der Hauptversammlung auch ein Live-Voting durchführen.

Jetzt Angebot anfordern >

Redeordnung während der Sitzung

Wer am Tag der Hauptversammlung die Leitung der Versammlung übernimmt, ist im Aktiengesetz nicht explizit vorgeschrieben. Einen Versammlungsleiter muss es aber geben. In der Regel übernimmt der Vorsitzende des Aufsichtsrats diese Aufgabe, solange nicht anderes in der Satzung festgelegt ist. Er muss auch darauf achten, dass die Redezeit eingehalten wird: Pro Teilnehmer sollten es nicht mehr als 15 Minuten sein. Verstößt jemand massiv gegen die Redeordnung, kann er des Saales verwiesen werden.

Andererseits darf auch nicht gegen das Rede- und Fragerecht der Aktionäre verstoßen werden. Alles was auf der Tagesordnung steht, kann besprochen werden. Dazu dürfen die Aktionäre auch Fragen über geschäftliche und rechtliche Beziehungen der Aktiengesellschaft stellen und notfalls sogar einklagen.

Polyas-Tipp: Mit Polyas können Sie die Abstimmungen der Hauptversammlung einfach digitalisieren durchführen. Lassen Sie sich noch heute von unseren Wahlexperten zur Einführung des Live-Voting für Ihre Hauptversammlung beraten!

Inhaltlicher Ablauf

Wie der inhaltliche Ablauf der Hauptversammlungen aussieht, ist letztlich recht unterschiedlich und hängt stark von der Tagesordnung ab. Wichtige Punkte beim Ablauf der Versammlung sind etwa die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands, die Wahl neuer Aufsichtsratsmitglieder und die Entscheidung über zu erwartende Gewinne der Gesellschaft.

Lesen Sie hier mehr darüber, welche Aufgaben eine Hauptversammlung erfüllen muss

Während der Hauptversammlung muss Protokoll geführt werden, damit am Ende eine notariell beglaubigte Niederschrift angefertigt werden kann. Dafür wird ein Notar benötigt. Nicht nur der Ablauf einer Hauptversammlung ist festgelegt, sondern auch ihre Dauer. 2010 entschied der Bundesgerichtshof, dass eine Hauptversammlungen ab 22.30 Uhr vom Versammlungsleiter beendet werden darf, selbst wenn es noch offene Punkte auf der Tagesordnung gibt.