Startseite ... BSH Hausgeräte
Erfahrungsberichte mit Polyas Online-Wahlen

Erfahrungsbericht: Online-Wahl des Qualitätsbeirats der BSH Hausgeräte GmbH

Seit 50 Jahren stellt die BSH Hausgeräte GmbH kleine und große Hilfen für den Alltag her. Um eine qualitativ hochwertige Logistik zu gewährleisten, hat die Bosch-Tochter einen Qualitätsbeirat. Erstmals wurde dieser online gewählt, wodurch der zeitliche Aufwand erheblich verringert werden konnte.

BSH wählt erstmals online

Der Qualitätsbeirat der BSH Logistik ist ein Gremium, in dem sowohl das Unternehmen als auch die für den Transport zuständigen Dienstleister, die mit der BSH zusammenarbeiten, repräsentiert sind. Gemeinsam erarbeiten sie Qualitätsziele für die Speditionsfirmen. Diese senden insgesamt acht Vertreter in das Gremium, die alle drei Jahre neu gewählt werden.

2017 war es wieder so weit, die regelmäßigen Wahlen der Vertreter für den Qualitätsbeirat standen an. Bisher hatten die wahlberechtigten Spediteure per Brief gewählt, was viel Aufwand für alle Beteiligten bedeutete. „Wir mussten riesige zeitliche Puffer einplanen“, erklärt Wolfgang Oetter, der die Wahl der Spediteursvertreter organisiert hat. Der Grund: Manche der wahlberechtigten Transportunternehmen haben ihren Sitz im Ausland. Die Briefe mit den ausgefüllten Stimmzetteln waren daher mitunter Wochen unterwegs.

Auch andere Wahlen im Unternehmen können mit Polyas einfach und sicher online durchgeführt werden.

Informieren Sie sich jetzt über die Online-Unternehmenswahl >

Qualitätsbeirat war schnell überzeugt

Aber auch für die Dienstleister selbst war die Wahl per Brief recht umständlich. Der Stimmzettel musste ausgefüllt, frankiert und zurückgeschickt werden. Je länger dieser Vorgang dauerte, desto mehr verzögerte sich die Wahl. Außerdem fielen Portokosten an. Daher suchte die BSH Hausgeräte GmbH nach Alternativen, die Online-Wahl wurde dabei direkt gut angenommen, wie Wolfgang Oetter ausführt: 

„Wir haben dem alten Beirat die Online-Wahl vorgeschlagen und der hat die Methode direkt positiv aufgenommen“

Die Vorbereitung der Wahl ging aber nicht bloß schneller von statten, online war sie auch mit deutlich weniger Aufwand verbunden als die Wahl per Brief. Bei der Einrichtung der digitalen Stimmzettel konnte sich die BSH auf die Hilfe der Polyas Wahlexperten verlassen. „Wir habe gute Unterstützung erhalten“, erklärt Wolfgang Oetter.

Hohe Wahlbeteiligung bei der Online-Qualitätsbeiratswahl

Die Wahlbeteiligung der Qualitätsbeiratswahl war mit 84 Prozent recht hoch und konnte an das gute Ergebnis der Vorjahre anschließen. Die Wahlberechtigten waren zufrieden. „Es gab niemanden, der wegen der Online-Wahl abgeschreckt worden wäre“, so Wolfgang Oetter.

Daher kann sich die BSH gut vorstellen, auch die nächste Wahl online durchzuführen. Da Wolfgang Oetter mit dem Wahlsystem inzwischen gut vertraut ist, wird der Aufwand bei der Vorbereitung der nächsten Wahl sogar noch geringer ausfallen als dieses Mal.

Wollen auch Sie bei Ihrer nächsten Wahl vom Polyas Online-Wahlsystem profitieren und den Organisationsaufwand senken? Kontaktieren Sie noch heute unsere Wahlexperten!