Startseite KJP Marburg-Biedenkopf

Online-Wahl zum Kreisjugendparlament Marburg-Biedenkopf

Im März 2017 fand die Wahl zum Kreisjugendparlament Marburg-Biedenkopf zum ersten Mal online statt. Mehr als 10.000 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren waren dazu aufgerufen, die Vertreter für das Kreisjugendparlament zu wählen.

Der Jugend entgegenkommen

Das Jugendparlament vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Kommunen und Gemeinden. So wird es in einigen Gemeinden und Stadträten in die Planung verschiedener Bereiche – wie Schulhofplanung, Freizeitangebote oder den Bau von Fahrradwegen – einbezogen.

In der Gemeinde Marburg-Biedenkopf konnten in jeder Ortschaft zwei Jugendliche ins Jugendparlament gewählt werden.

Bei der Wahl setzte der Landkreis auf die bequeme Online-Stimmabgabe mit Polyas, um die Abstimmung so jugendgerecht und zeitgemäß wie möglich zu gestalten.

„Der Landkreis wollte den Jugendlichen entgegenkommen und hat sich daher für die Online-Wahl entschieden“, erklärt Wahlleiter Holger Marks.

Um die Barriere zur Wahl noch weiter abzusenken, gestaltete Polyas eine spezielle Wahl-Website auf der die Jugendlichen alles zur Jugendparlamentswahl erfahren konnten.

Jetzt Angebot anfordern >

Neues Element für die Online-Wahl

Da die Wahlleitung des Landkreises nicht über alle E-Mail-Adressen der Wahlberechtigten verfügte, sondern nur über die Anschriften aller Jugendlichen, wurden die Zugangsdaten zur Online-Wahl per Post versendet. Außerdem enthielt der Brief auch die URL der Wahl-Website von der aus die Jugendlichen sich im Online-Wahlsystem anmelden konnten. Zusätzlich gab es in jedem Brief einen QR-Code, der beim Abscannen ebenfalls auf die Wahl-Seite weiterleitete. „Die Idee dafür kam von den Jugendlichen“, so Holger Marks. Auf diese Weise konnte eine Wahl-Hürde erfolgreich abgebaut werden.

Wahl-Websites sind eine zeitgemäße und kostengünstige Methode, um Wahlberechtigte auf eine anstehende Wahl aufmerksam zu machen.

 

Was das Kreisjugendparlament macht

Jugendparlamente leisten aus gleich zwei Gründen einen wertvollen Beitrag zur Demokratie: Einerseits lernen Jugendliche, wie Demokratie und Politik funktionieren, andererseits können sie ihre Anliegen vortragen und selbst umsetzen. 

Die Jugendlichen im Kreisjugendparlament Marburg-Biedenkopf werden für zwei Jahre gewählt. Sie bringen die Anregungen und Wünsche der jungen Menschen in den Sitzungen des Kreistages und seinen Ausschüssen ein.

Konkret übernimmt das Kreisjugendparlament Marburg-Biedenkopf folgende Aufgaben:

  • Organisation von Rock/Hip-Hop-Nächten im Landkreis
  • Vergabe des Jugendkulturpreises (alle zwei Jahre)
  • Unterstützung von Jugendclubs im Landkreis
  • Forderung von besseren Busverbindungen
  • Unterstützung der Kinder- und Jugendtheaterwoche