Startseite ... ... Technische Hochschule Mittelhessen
Erfahren Sie mehr über die Erfahrungen der POLYAS Kunden mit der Online-Wahl!

THM führt erstmals barrierefreie Online-Wahl mit POLYAS durch

Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) hat bei der Online-Gremienwahl ihren sehbehinderten und blinden Studierenden die barrierefreie Stimmabgabe ermöglicht. Die barrierefreie Online-Wahl mit POLYAS wurde im Vorfeld vom Zentrum für sehbehinderte und blinde Studierende (BliZ) erfolgreich getestet.

Barrierefreie Online-Wahl – gewahrtes Wahlgeheimnis

Bei früheren Gremienwahlen der THM waren die sehbehinderten und blinden Studierenden bei ihrer Stimmabgabe auf eine Vertrauensperson angewiesen, die mit ihnen zusammen in der Wahlkabine den Stimmzettel ausfüllte. Das fehlende Wahlgeheimnis war dann ein Problem für alle jene, die ihre Wahl für sich behalten wollten.

„Mir war es ein Anliegen, die barrierefreie Stimmabgabe an unserer Hochschule zu ermöglichen“, sagt Ali Gürler, technischer Mitarbeiter im BliZ und Wahlberechtigter, der sich in diesem Jahr für die Ermöglichung der barrierefreien Online-Gremienwahl an der THM einsetzte – mit Erfolg.

Die barrierefreie Online-Wahl macht nicht nur die geheime Stimmabgabe für Blinde möglich, sondern spart auch viel Aufwand in der Vorbereitung. Nutzen auch Sie die digitale Wahl!

Jetzt Angebot anfordern >

Anforderungen der THM wurden in vollem Umfang erfüllt

Das Online-Wahlsystem musste im Vorfeld auf seine Zugänglichkeit getestet werden. Dabei wurde in einem Testszenario geprüft, ob der Screenreader die Zuordnung von Spalten zu den jeweiligen Kandidaten im Stimmzettel richtig erkennt und richtig wiedergeben kann. Ferner wurde getestet, ob die Stimmabgabe korrekt entsprechend des Wählerwunsches verläuft. Ali Gürler zeigt sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis:

„Schon die barrierefreie Testwahl hat mich überzeugt und im tatsächlichen Wahlszenario war es nicht anders. Ich bin voll zufrieden mit dem Wahlsystem.“

Barrierefreie Online-Wahl – gerne wieder

Ali Gürler setzt darauf, dass die Abstimmungsmethode für Sehbehinderte und Blinde auch bei der nächsten Wahl der THM eingesetzt wird:

„Aus meiner Sicht sollten die nächsten Gremienwahlen wieder online stattfinden. Ich würde die Online-Wahl weiterempfehlen, vor allem wegen der Barrierefreiheit.“