Startseite ... News Systemstabilität
POLYAS hat seine Systemstabilität gesteigert

POLYAS erhöht die Systemstabilität und vereinfacht das Wahl-Monitoring

POLYAS optimiert die internen Abläufe beim Starten, Stoppen und technischen Überwachen der Online-Wahl – dem sogenannten Monitoring – und erhöht dadurch die Systemstabilität. Außerdem wird durch die Migration des Online-Wahlsystems auf die Open TELEKOM Cloud die Skalierbarkeit gesteigert.

Mehr Systemstabilität dank Migration auf die TELEKOM Cloud

Bei POLYAS greifen mitunter tausende Wähler gleichzeitig auf das Online-Wahlsystem zu, oft finden mehrere Wahlen parallel statt. Zudem verteilt sich die Stimmabgabe nicht gleichmäßig über den Tag, sondern häuft sich etwa am Abend oder kurz vor dem Ende der Wahl. Um auf diese Schwankungen reagieren zu können, muss das Online-Wahlsystem von POLYAS über eine hohe Skalierbarkeit verfügen.

POLYAS hat die Skalierbarkeit zuletzt deutlich erhöht, denn seit 2018 werden alle POLYAS Online-Wahlen auf der stabilen Betriebsumgebung der Open TELEKOM Cloud (OTC) gehostet. Die OTC verfügt über Elastic Load Balancing, wodurch sogenannte "Single Points of Failure" vermieden und bis zu 100.000 gleichzeitige Verbindungen ermöglicht werden.

Profitieren auch Sie von der Sicherheit der Online-Wahl mit POLYAS.

Jetzt Angebot anfordern >

Statusüberwachung des Wahlsystems

Bei einer Online-Wahl mit der POLYAS Software CORE 2.2.3 besteht das Online-Wahlsystem aus vier Subsystemen. Um das korrekte Zusammenspiel dieser Instanzen im Blick zu behalten, haben nun neben der IT-Abteilung auch Election Manager, die die Online-Wahl organisieren, Zugriff auf das sogenannte Wahlvorstandsinterface. Auf diese Weise wird der reibungslose Ablauf der Online-Wahl sichergestellt. Denn das Wahlvorstandsinterface ermöglicht es dem Election Manager zu jedem Zeitpunkt während der Wahl mit Hilfe von Selbsttests zu überprüfen, ob alle Subsysteme der Online-Wahl korrekt funktionieren. 

POLYAS-Tipp: Sie können das Wahlvorstandsinterface auch als Feature zu Ihrer Wahl hinzufügen, um das Prinzip einer Separation of Duty umzusetzen. Jetzt mehr zur Funktionalität des Wahlvorstandsinterface erfahren!

Geringere Komplexität der Infrastruktur sorgt für größere Systemstabilität

Um eine Online-Wahl zu starten oder zu stoppen wurde bisher eine externe Funktionalität verwendet, welche dafür sorgte, dass die einzelnen Subsysteme der Online-Wahl hochgefahren wurden. Das ist nun nicht mehr nötig, so verfügt das Online-Wahlsystem in der Version CORE 2.2.3 über eine integrierte Funktion, welche die Subsysteme steuert. Durch diese Vereinfachung der Infrastruktur wird die Systemstabilität verbessert. Die Nutzung der bereits vorhandenen Funktionalität im CORE 2.2.3 ermöglicht weitere Individualisierungen des Designs des Online-Wahlsystems. So können nun die Screens, welche einem Wahlberechtigten angezeigt werden, wenn die Wahl noch nicht begonnen hat oder bereits beendet ist, nun individuell gestaltet werden.

Erfahren Sie jetzt, welche Möglichkeiten zur Individualisierung Ihnen das POLYAS Online-Wahlsystem bietet!