Volksbank Bayern Mitte wählt online

Mitglieder einer Genossenschaftsbank wählen alle vier Jahre einen Vertreter. Die Vertreter zusammen bilden die Vertreterversammlung. Die Volksbank Bayern Mitte hat sich dazu entschlossen, diese Vertreterwahl auch online zu ermöglichen. Wahlberechtigt waren dabei mehr als 55.000 Mitglieder. Wir haben mit dem Bereichsdirektor, Michael Miehling, über seine Erfahrungen mit dem Online-Wahlsystem von Polyas gesprochen.

Herr Miehling, warum hat sich die Volksbank Bayern Mitte für die Online-Wahl entschieden?Druck

Herr Miehling: Wir wollten unseren Mitgliedern im Zeitalter der Digitalisierung zusätzlich zur Präsenz- und Briefwahl auch die Möglichkeit geben online, bequem von Zuhause aus ihre Stimme abzugeben. Auch die Erhöhung der Wahlbeteiligung war für uns ein Grund die Online-Wahl anzubieten.

Konnten Sie Unterschiede durch die Umstellung auf die Online-Wahl im Vergleich zur herkömmlichen Wahlorganisation feststellen?

Herr Miehling: Da wir die Online-Wahl erstmals als zusätzliche Option zur Präsenz- und Briefwahl angeboten haben, war für uns der Arbeitsaufwand für die Vertreterwahl 2016 etwas größer als bei den vergangenen Wahlen. Alle, die die Onlinewahl nutzten, haben diese Möglichkeit als angenehm empfunden.

Wie haben die Wähler die Möglichkeit der Online-Stimmabgabe angenommen?

Herr Miehling: Bei unseren Mitgliedern wurde das Angebot online zu wählen positiv aufgenommen.

Sind Ihre Wähler mit der Online-Wahl zufrieden?

Herr Miehling: Die Rückmeldungen unserer Mitglieder waren alle durchweg positiv.

foto_hr_miehlingGibt es darüber hinaus einen Aspekt der Online-Wahl, den Sie besonders hervorheben möchten?

Herr Miehling: Als sehr positiv zu bewerten ist, dass das Wahlportal von Polyas ein sehr einfaches und verständliches Tool ist. Es kamen von Seiten der Wähler keine Rückfragen bezüglich der Stimmabgabe im Portal. Unser Lob gilt aber auch den Mitarbeitern von Polyas. Rückfragen und Änderungswünsche wurden zeitnah und umfassend beantwortet bzw. bearbeitet.

Managen Sie Ihre Wahlen auch in Zukunft online?

Herr Miehling: Wir werden die Online-Wahl selbstverständlich wieder anbieten. Wir können uns sogar vorstellen, dass wir in vier Jahren nur noch Online- und Briefwahl anbieten und auf die Präsenzwahl, die einen sehr hohen Aufwand verursacht, verzichten.

Herr Miehling, ich danke Ihnen für das Interview.

Wenn Sie mehr über Online-Wahlen bei Genossenschaften erfahren wollen, klicken Sie einfach hier.

 

About Laila Oudray

Um die Welt zu gestalten und zu verbessern, benötigt man Informationen. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, diese Informationen zu recherchieren und hoffentlich unterhaltsam aufzubereiten. Wenn ich nicht gerade das World Wide Web für die interessantesten Themen durchforste, lebe ich meine musikalische Seite aus und singe (wie man mir sagt, auch gar nicht so schlecht). Seit April arbeite ich bei Polyas. Hier bin ich für die Pressearbeit zuständig und schreibe Blogartikel.

Category

Über Polyas

Tags

, , , ,